top of page

Camping mit dem Wohnmobil – richtig packen und Campingplätze finden

Campingurlaub erlebt nicht nur seit Corona einen ungebremsten Aufwärtstrend, die Vorteile überzeugen immer mehr und mehr Menschen. Der größte Vorteil ist sicherlich die absolute Unabhängigkeit, die man mit einem Wohnmobil hat. Wir geben Ihnen Tipps zur Packliste und Campingplatzsuche.

Die Vorteile eines Campingurlaubs mit dem Wohnmobil

Flexibel und unabhängig sowie komfortabel zu reisen, dies sind die drei größten Vorteile eines Wohnmobils. Unschlagbar ist ebenfalls das Argument, sich einfach ins Wohnmobil zu setzen und sofort weiterreisen zu können. Während ein Zelt erst aufwändig zusammengebaut werden muss, ein Wohnwagen angehängt und fahrbereit gemacht werden muss, ist das Wohnmobil jederzeit abfahrtbereit. Nichts muss zusammengebaut werden, höchstens die Markise noch eingezogen und die Stühle zusammengeklappt und schon kann der Platz verlassen werden und das nächste Ziel angesteuert werden.


Alle Reiseziele, die von Wohnmobilen über dem Landweg angesteuert werden können, wurden schon angesteuert. Reiseberichte von tollen Wohnmobil-Blogs wie https://womoguide.de/ oder https://womo.blog/ reichen von Skandinavien, Griechenland bis hin zum Uralgebirge und um die ganze Welt. Der Landweg ist daher nicht das Ende der Reisemöglichkeiten, die ein Wohnmobil einem ermöglicht.


Die Packliste für einen Campingurlaub mit dem Wohnmobil

Ist das Reiseziel geklärt und die Reiseroute grob geplant, geht‘ s ans große Packen.

Die wichtigsten Sachen sollten Monate vor dem Reisebeginn überprüft werden, wie Gültigkeit von Führerschein, Personalausweis / Reisepass, Kinderpass, die Verfügbarkeit des Miet-Wohnmobils und Buchung bzw. die Fahrtüchtigkeit des eigenen Wohnmobils. In der Hochsaison sollten unbedingt die ersten Etappen geplant und die Campingplätze gebucht werden. Vor allem die beliebten Wohnmobil-Stellplätze mit Blick auf See und Meer sind oft Monate im Voraus ausgebucht. Camping-Neulinge sollten für jedes Reiseziel einen Campingplatz buchen, Campingerfahrene haben meist ihre bekannten Stellplätze, die immer wieder angesteuert werden bzw. wissen genug Alternativen.


Damit nicht kurz vor der Grenze wieder umgedreht werden muss, weil etwas vergessen wurde, kommt hier unsere Packliste:

  • Papiere (auch in Kopie)

  • ADAC, Auslandskrankenversicherung, Auslandstarife für Handy

  • EC-Karten und Kreditkarten sowie ausreichend Bargeld

  • Handy, Tablet / Laptop, Lautsprecherbox, Babyphone etc.

  • Kosmetika wie Zahnbürste, Shampoo, Duschgel, Deo, Haarbürste, Sonnencreme

  • Warme Kleidung, Luftige Kleidung, Decken, Mütze, warme Socken, Schal, Jacken für jedes Wetter

  • Schuhe für jedes Gelände

  • Küchenutensilien (unser Wohnmobil ist vollständig eingerichtet, eigenes sollte gut bestückt sein)

  • Klopapier, Küchenrolle

  • Campingstühle und Tisch (gehört bei uns zur Plus-Ausstattung dazu)

  • Gefüllte Gasflasche und Wassertank (in unserem Service inklusive)

  • Ladekabel für Laptop, Handy, Lautsprecherbox, Tablet, Babyphone etc.

  • Ausreichend langes Stromkabel (in unserem Service inklusive)

  • Frischwasserschlauch (inbegriffen bei uns)

  • Erste-Hilfe-Ausstattung samt Reisemedikamente etc.

  • Ein Reiseführer für den jeweiligen Urlaubsort sowie ein Wörterbuch

Dies ist die Minimalausstattung, mit der es sich definitiv schon angenehm reisen lässt. Weitere Extras wie ein Outdoorteppich, Sonnenschirm, Hängeschaukel und aufblasbares Equipment wie Schlauchboot, Luftsofa etc. machen den Campingurlaub zu einem besonderen Urlaub, der keine Wünsche offen lässt. Auch an Kinder sollte gedacht werden und genug Spielzeug, Outdoorspiele, Kuscheltiere eingepackt und die besonderen Anforderungen beim Reisen wie Kindersitze und Kindermedikamente berücksichtigt werden. Wichtig ist, sich nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig mitzunehmen. Lebensmittel können im Urlaubsgebiet meist günstiger gekauft werden und sollten nur in Maßen mitgenommen werden, Sonnencreme und Windeln sind im Ausland hingegen teurer und sollten für den ganzen Urlaub reichen. Für Camping-Neulinge bietet es sich an, sich mit uns vor Beginn der Fahrt über die Zuladung und die notwendigen Packsachen auszutauschen, wir helfen gerne weiter.


Im Internet gibt es zudem viele Packlisten für einen Wohnmobil-Urlaub, wir empfehlen Ihnen, sich solch eine im Vorfeld anzusehen: https://hin-fahren.de/packliste-wohnmobil-erstausstattung-zubehoer-checkliste/.


Den richtigen Campingplatz finden

Es ist soweit, alles ist gepackt und der Urlaub geht in wenigen Tagen los. In der Hochsaison spielt die Reisezeit eine wichtige Rolle, abends lässt es sich bequemer und stauärmer fahren, vorausgesetzt, man hat die Route gut geplant bzw. kennt sie schon und weiß, wo man das Wohnmobil abstellen kann, wenn die Müdigkeit einsetzt.


Für die Hochsaison empfehlen wir dringend die Stellplatzreservierung in den beliebten Campingplätzen, auch die Ferienzeiten der jeweiligen Urlaubsländer sollten bedacht werden.


Abseits dieser Zeiten kommt der freie und abenteuerliche Campinggenuss voll auf seine Kosten. Die Straßen sind meist frei und die Reiseziele halbwegs oder ganz leer. Jetzt gilt; einsteigen und losfahren. Doch wie findet man die richtigen Campingplätze? Und sollten diese bestimmte Anforderungen erfüllen, wenn man mit dem Wohnmobil reist? Tatsächlich benötigen Wohnmobile ab und zu eine gewisse Ausstattung, um die Grundversorgung sicherzustellen, wie einen vereinfachten Zugang zum Frischwasser und Strom und eine Entleerungsmöglichkeit für das Chemieklo. Da aber diese nicht jeden Tag aufgefüllt werden müssen, reicht bisweilen auch ein Stromanschluss und diesen kann fast jeder Campingplatz bieten. So mach einer nutzt die Wohnmobiltoilette auch gar nicht, um noch unabhängiger zu sein, nutzt mobile Solarzellen auf dem Wohnmobildach für den Strom und füllt mit einer Gießkanne den Frischwassertank auf. Für solche Camper liegt der Vorteil des Wohnmobils in seiner ganzen Pracht dar: Er kann völlig autark reisen und überall stehen bleiben, an den wildesten Klippen und den einsamsten Gipfeln. Für alle anderen, die ein wenig mehr Komfort beim Reisen bevorzugen und das Wohnmobil voll nutzen möchten, sei hin und wieder ein Campingplatz mit der oben genannten Minimal-Ausstattung zu empfehlen.


Folgende Kriterien können bei der Suche helfen:

  • Campingplätze finden Sie über Google und einschlägige Portale wie pincamp.de, adac.de, eurocamping.de, stellplatz.info, caravaning.de

  • Die Bewertungen im Internet zu Campingplätzen aufmerksam lesen, notfalls übersetzen.

  • Die Ausstattung des Campingplatzes sowie den Grundriss ansehen (Lebensmittelladen am Campingplatz, Sanitäranlagen, Wlan, Brötchenservice, Hunde erlaubt, welche Plätze liegen gut, ist eine Ausstattung für Wohnmobile vorhanden (gibt es Strom & Frischwasser, Entleerungsmöglichkeit für Chemieklo).

  • Mindestens eine Alterative zum ausgewählten Campingplatz haben, falls geschlossen oder voll.

  • Die Umgebung beachten; große Straßen (wegen nächtlichem Lärm), Natur und Stadt (zum Einkaufen, erkunden, Unternehmungsmöglichkeiten und wandern etc.).

  • Und ganz wichtig: Auch die Zufahrt zum Campingplatz sollte mittels Navi / Google Maps und der Geländekartenansicht vorab angesehen werden. Nur weil ein Campingplatz alle Annehmlichkeiten anbietet, verfügt er noch längst nicht über eine für Wohnmobile ausgelegte Zufahrt. Und so mancher musste sich schon rückwärts wieder aus der zu engen / zu steilen / unwegsamen Zufahrt rausbugsieren. Und das macht wirklich keinen Spaß.

  • Wir empfehlen auch immer, eine Vorort-Begehung des Campingplatzes, um unliebsame Überraschungen (wie geschlossener Lebensmittelladen, kaputte Sanitäranlagen, Baustellen, Mückenplage, Ameisenplage) auszuschließen.


Anhand dieser Gedankengänge und Vorbereitungen, wird die Campingplatzsuche irgendwann zum Kinderspiel und macht für manch einen auch den Reiz am Camping aus; die besonders schönsten, abgelegensten oder versteckten Campingperlen in einem neuen Urlaubsland zu entdecken.


Auf geht’s in den Campingurlaub mit dem Wohnmobil

Nun kennen Sie die Vorteile, die Packliste und die Kriterien, um einen guten Campingplatz zu finden – dem Campingurlaub steht nichts mehr im Wege!

Genießen Sie Ihre Reise, wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Zeit mit dem Wohnmobil.


Comments


bottom of page